Annegret Drewes

Qi Gong Lehrerin, Indian Balance Master Instructor, Kursleiterin Meditation, Bewegungscoach


Liebe Indian Balance- und Qi Gong Freunde,


lass Dich hier an dieser Stelle von meinen Worten noch einmal dabei unterstützen, Dein angeborenes Wissen bewusst selbst zu nutzen. Nimm meine Anregungen an, um leichter Wege zur allgemeinen Stärkung und Entspannung, sowie zur Unterstützung und Harmonisierung Deines ganzen Wesens gehen zu können.

Lass Dich von der sanften Kunst des Qi Gong und Indian Balance berühren, und erlebe Deine eigene vitalisierende Kraft, durch die sich viele körperliche und seelische Beschwerden auflösen werden.


Wichtig für Deine eigene Praxis in den kommenden Wochen ist:
Du kannst nichts falsch machen!


1. Entspanne Dich
Qi Gong und Indian Balance Übungen sollen mühelos sein. Lass alle Anstrengung und Bemühung los. Es darf einfach sein. Achte darauf, das es Dir gut tut. Richte Deine Aufmerksamkeit nicht auf Probleme oder Symptome, die Dich belasten, sondern schaue auf die Harmonie, die dieser Übungsweg bringt. Kreiere Deine eigenen Übungssequenzen.

2. Bleibe dran
Gerade bei Ungleichgewichten, bei Stress, Ängsten oder Depressionen ist es wichtig, regelmäßig zu üben. Du kannst jeden Tag einfach für ein paar Minuten ganz bei Dir sein und Dir so einen regelmäßigen Impuls für einen harmonischen Tag oder eine geruhsame Nacht geben. Ob Du dabei stehst, sitzt oder liegst, ist ganz Dir überlassen.

3. Habe Geduld und Vertrauen
Lass Dich nicht verunsichern, wenn Du anfangs keine deutliche Verbesserung Deiner Befindlichkeit bemerkst. Üben hilft immer - aber manchmal eben nicht zuerst da, wo Du es erwartest oder ersehnst. Dein Körpersystem regelt immer zuerst das, was gerade am notwendigsten ist.
Jedes Üben bringt mehr Harmonie, stärkt das Immunsystem und regt die Selbstheilungskräfte an.
Finde Deinen Weg hin zu mehr Harmonie und sorge selbst gut für Dich!

Ich wünsche Dir viele schöne Stunden ganz allein mit Dir selbst und freue mich auf ein Wiedersehen.

Deine
Annegret